Atividades/ACTIVITIES datas/DATES

3 dimensionalWorkouts: Impact – BodyMind-Workshops

EASTERN 2019 Portugal/Melides  2-DAYS-Workout “ CREATIVE BALANCE“

more details coming soon

teaching Language: germ/engl

 

 

 

 

 

 

and….

 

 

Did YOU Know  …..that

being allowed to move something on a small scale is being allowed to be creative!

Lets put attention!! Cause fostering creativity is of an immense meaning for the development of child learning and education processes. And the real approach to promotion and fostering learning and education lies in non-verbal forms in communication and expression. Those we call: Facial expressions, gestures, body language, dance and visual or musical representations.

Motivation is everything!

Not only the brain of a child reacts by happiness on to more activity. Successful experiences f.e. through creative actions can trigger this, with a result of being more motivated to learn more.

Even with Problems: Cause resolving a Problem means, that a creative process happens. (Except, the solution is but a copy, means a finished result is taken up. Here you will never find creativity or phantasy.)

The creative potential of a human being: Is also conducive to acquire artistic-aesthetic skills. Here, kids can be really teachers, cause their usually unbiased willingness to learn involves the risk of failure, – which is something, adults usually  don’t like so much.

 

Schon gewusst…?

Etwas im Kleinen bewegen….kreativ sein dürfen!
Daß die Kreativitätsförderung für die Entwicklung kindlicher Lern- und Bildungsprozesse von entscheidender Bedeutung ist, wird zunehmend bemerkt: Der eigentliche Ansatz zur Förderung von Bildungs- und Lernprozessen liegt, so sieht man es inzwischen, in den nicht-sprachlichen Kommunikations- und Ausdrucksformen…. – Und was genau sind nicht sprachliche Kommunikations- und Ausdrucksformen?
Es sind solche, die sich über Mimik, Gestik, Körpersprache, Tanz und bildnerische oder musikalische Darstellungen vermitteln.

Motivation ist alles:
Es existieren inzwischen Nachweise, dass das kindliche Hirn (und nicht nur das kindliche) bei Glücksgefühlen, wie sie z.B. durch Erfolgserlebnisse in kreativen Handlungen ausgelöst werden, zu mehr Aktivität neigt. Das folglich kann zu weiterem Lernen motivieren.
Auch bei Problemen:
Jeder Problemlösung liegt ein kreativer Prozess zugrunde? –  Ja klar!
Es sei denn, die (vorgegebene) Lösung wird kopiert. Sprich, ein fertiges Ergebnis wird einfach aufgegriffen. In diesem Fall bleibt die Kreativität, aber auch die Phantasie auf der Strecke.

Das kreative Potential des Menschen:
Ist maßgeblich fördernd beim Erwerb künstlerisch-ästhetischer Kompetenzen. Von Haus aus sind Kinder neugierig und nicht selten mit einer Weltoffenheit gesegnet, die ihresgleichen sucht. Dieser Drang, die Welt zu erforschen und sie sich zu erschließen, beinhaltet eine unvoreingenommene Lernbereitschaft. Eine, die ohne große Versagensängste, also im vollen Risiko des Scheiterns auskommt.
Geschützt und dennoch frei:
Für die Entdeckung und Erforschung des eigenen Ausdrucks- und Bewegungsrepertoires betreten wir die Kreativ…Zone. Hier gelangen wir in den Raum von Akzeptanz, Unterstützung und Ermutigung, – in einem Rahmen ohne Falsch und Richtig, und somit frei von Bewertung.
In diesem Raum entdecken und agieren die Kinder und Jugendlichen ihre natürlichen Impulse von Ausdruck und Bewegung spielerisch aus, und nähern sich der Ästhetik und der Kunst.